CULTURE MAGAZINE

In arte, Milva

23.11.2023 - 04.02.2024

I
Photo von Milva
© Museo Internazionale e Biblioteca di Musica in Bologna

Ein Blick auf Milvas Leben und Kunst

Am 22. November eröffnete das Museo Internazionale e Biblioteca di Musica in Bologna die Ausstellung „In arte, Milva“. Die Besucher können sich auf eine Reise durch das Leben und die Kunst der Sängerin und Schauspielerin Maria Ilva Biolcati, besser bekannt unter dem Pseudonym Milva, begeben. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Prof. Martina Corgnati, der Tochter von Milva, und beleuchtet die einzigartige Karriere der Künstlerin in Musik, Theater, Film und politischem Engagement. Die Kuratoren Anna Maria Lorusso und Lucio Spaziante präsentieren eine Vielzahl von Materialien, darunter Partituren, Briefe, Fotos und Schallplatten, die einen Einblick in Milvas beeindruckende Karriere geben.

Photo von Milva
© Museo Internazionale e Biblioteca di Musica in Bologna

Milvas VielseitigkeitVon Goro bis zur internationalen Bühne

Milva, eine italienische Ikone, die mehr als fünf Jahrzehnte die Kulturszene geprägt hat, wird in der Ausstellung von ihrem Geburtsort Goro bis zu den großen Bühnen der Welt begleitet. Ihre Reise durch verschiedene Genres und Länder, von Sanremo über Paris bis nach Japan, wird in drei Räumen präsentiert. Die Ausstellung bietet einen einzigartigen Einblick in die verschiedenen Gesichter und Künste einer außergewöhnlichen Künstlerin.

Photo von Milva
© Museo Internazionale e Biblioteca di Musica in Bologna

Milvas Archiv – Eine Fundgrube der Geschichte

Die Ausstellung basiert auf dem umfangreichen Milva-Archiv, das ihre Tochter der Kunstbibliothek einer Bildungseinrichtung geschenkt hat. Dieses Archiv bildet das Herzstück der Ausstellung und zeigt eine Fülle von Materialien, von Partituren über Fotodokumente bis hin zu persönlicher Korrespondenz. Die Kuratoren betonen, dass es sich nicht nur um eine Ausstellung zur Musik- und Theatergeschichte handelt, sondern auch um einen tiefen Einblick in das Leben und die Persönlichkeit einer Künstlerin, die Kunst und Leben nahtlos miteinander verband.

Photo von Milva
© Museo Internazionale e Biblioteca di Musica in Bologna

Milvas künstlerische Vielseitigkeit – Von Sanremo bis Brecht

Die Ausstellung gewährt beeindruckende Einblicke in Milvas künstlerische Bandbreite. Präsentiert werden Auszeichnungen, Plakate und Programme, darunter politische Lieder und Volksmusik. Der Fokus auf Europa und Japan wird durch Schallplatten und exklusive Leihgaben betont. Das Bühnenkleid Jenny delle Spelonche, der Protagonistin des Stücks aus Brechts „Opera da tre soldi“ steht dabei im Rampenlicht. Milvas kulturelle Bedeutung spiegelt sich in den Auszeichnungen und ihrer globalen Anerkennung wider. Die Ausstellung wird zur lebendigen Galerie ihrer künstlerischen Reise.

Musikbegleiter – Die Spotify-Playlist

Die Besucher haben nicht nur die Möglichkeit, die Ausstellung im Museum zu erleben, sondern können auch außerhalb auf eine musikalische Reise gehen. Eine eigens kuratierte Spotify-Playlist mit dem Titel „In arte, Milva“ begleitet die Ausstellung und ermöglicht es den Besuchern, Milvas musikalisches Erbe auf ihren eigenen Geräten zu genießen. Musik, die zu Lebzeiten geschaffen wurde, wird so zu einem Soundtrack, der die Besucher über den Tod hinaus noch tiefer in Milvas künstlerische Welt führt.

© Museo Internazionale e Biblioteca di Musica in Bologna

Milvas ErbeÜbergabe an die Zukunft

Prof. Martina Corgnatis großzügige Schenkung des Archivs ihrer Mutter an das Museo Internazionale e Biblioteca di Musica ist nicht nur eine Geste der Erinnerung, sondern auch ein Blick in die Zukunft. Das Milva-Archiv wird nach der Ausstellung für Wissenschaftler geöffnet sein, und auch ein Katalog zur Ausstellung ist ab sofort verfügbar. Die Ausstellung „In arte, Milva“ bietet somit nicht nur einen Überblick über das beeindruckende künstlerische Erbe von Milva, sondern öffnet auch Türen zu einem tieferen Verständnis ihrer Person und ihrer außergewöhnlichen Kunst.

Weitere Informationen

Website des „Museo della musica“ (Werbung) in Bologna

Verwandte Artikel

CULTURE MAGAZINE
Consent Management Platform von Real Cookie Banner