CULTURE MAGAZINE

Royals & Rebels

09.09.2023 – 07.01.2024

R
Vivienne Westwood, Kollektion Harris Tweed, Herbst/Winter 1987/1988.
© Nick Knight / Trunk Archive

Eine Ode an Eleganz und Rebellion

Das Kunstmuseum Den Haag präsentiert eine fesselnde Ausstellung, die tief in die Geschichte der britischen Mode eintaucht. Von Savile Row-Schneidereien bis zu rebellischen Jugendbewegungen und der königlichen Garderobe erzählt diese Sammlung die Geschichte des britischen Einflusses auf die Modewelt. Die Ausstellung führt die Besucher auf eine faszinierende Reise, die nicht nur durch die präzise Handwerkskunst der Savile Row-Schneidereien führt, sondern auch den kulturellen Einfluss rebellischer Jugendbewegungen und die raffinierte Eleganz der königlichen Garderobe beleuchtet. Man taucht ein in die vielschichtige Erzählung, die den Wandel und die Vielfalt der britischen Mode im Laufe der Zeit reflektiert.

Robe à l’anglaise, (aus einem älteren Kleid im französischen Stil gefertigt), ca. 1790-1794; Robe ajustée, ca. 1765-1775; Robe à la française, ca. 1760-1770; Kunstmuseum Den Haag
© Alice de Groot

Einblicke in die Welt der Designer

Die Ausstellung führt uns durch die Jahrhunderte britischer Modegeschichte, wobei ein besonderes Augenmerk auf der Ära von Charles Frederick Worth liegt – dem visionären Modeschöpfer, der als Erster seine Signatur auf Kleidungsstücken hinterließ. Sein extravagantes Stilgefühl schuf nicht nur einen Präzedenzfall in der High Society Großbritanniens, sondern erlangte auch internationale Anerkennung. Weitere einflussreiche britische Designer wie Edward Molyneux und Charles Creed folgten, und ihre Kreationen prägten nicht nur die Modewelt von Paris, sondern auch von London. Die Blütezeit der britischen Mode in dieser Ära hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und ihre kreative Kraft über Ländergrenzen hinweg getragen.

John Galliano für Dior, Haute Couture Kollektion, Herbst/Winter 2004
© Peter Stigter

Rebellion in der Mode

Die 1960er Jahre brachten die schillernden Swinging Sixties hervor, in denen Ikonen wie Mary Quant und Biba die Modewelt revolutionierten. Doch dieser rebellische Geist endete nicht mit der Ära der Miniröcke und psychedelischen Muster. Vielmehr setzten nachfolgende Generationen von Designern, angefangen bei Zandra Rhodes bis hin zu Vivienne Westwood und Katharine Hamnett in den 1970er Jahren, ihre eigenen bahnbrechenden Maßstäbe. Dieser Innovationsgeist setzt sich bis in die moderne Zeit fort, angeführt von Persönlichkeiten wie John Galliano, Stella McCartney und aufstrebenden Talenten wie Richard Quinn. Die Ausstellung beleuchtet die Kontinuität der kreativen Visionen, die die britische Mode geprägt haben.

Vivienne Westwood, Anzug (ca. 1991-1992) und Anzug (ca. 1994-1996);
B.M. Willemars, Dreiteiliger Anzug, Barneveld, 1940; Charles Creed, Anzug, London, 1950,
Kunstmuseum Den Haag

© Alice de Groot

Einflüsse der königlichen Garderobe

Die königliche Garderobe hat im Laufe der Zeit eine faszinierende Entwicklung durchgemacht, beginnend von Edward, Prinz von Wales, über Lady Diana bis hin zu modernen Stilikonen wie Kate Middleton und Meghan Markle. Ihr einzigartiger Stil beeindruckt nicht nur die High Society, sondern hat auch einen enormen Einfluss auf Designer weltweit ausgeübt. Dieses Erbe steht nicht nur für königliche Eleganz, sondern dient auch als zeitloses Symbol für eine raffinierte Ästhetik, die Generationen von Modebegeisterten auf der ganzen Welt weiterhin inspiriert. Jedes Detail in der königlichen Garderobe erzählt eine Geschichte von Tradition, Innovation und einem unverwechselbaren Sinn für Klasse, der die Modewelt nachhaltig geprägt hat.

Horrockses Fashions, Abendkleid, Großbritannien, ca. 1958;
Richard Quinn, Jumpsuit ‘Mumbo’, Herbst 2021, Kunstmuseum Den Haag.
© Alice de Groot

Musikikonen als Modetrendsetter

Die Ausstellung taucht ein in die zeitlose Beziehung zwischen britischer Musik und Modetrends, indem sie die Evolutionsgeschichte von den Beatles über die Rolling Stones bis hin zu zeitgenössischen Künstlern wie Harry Styles aufzeigt. Durch faszinierende Exponate wird die transformative Kraft der Musik auf die Mode sichtbar, während Künstler nicht nur als Klangschöpfer, sondern auch als einflussreiche Trendsetter agieren. Besucher erleben eine kreative Reise durch verschiedene Äras, die verdeutlicht, wie diese kulturelle Symbiose die Modewelt auf nachhaltige Weise geprägt hat.

Weitere Informationen

Die Ausstellung „Royal Rebels“ (Werbung) auf der Website des Kunstmuseums Den Haag.

CULTURE MAGAZINE
Consent Management Platform von Real Cookie Banner